Wohlverdienter Goldregen für Ennigloher Turnerinnen

Süllwald, Hannig und Völler holen Gold für die TG Ennigloh beim Gaukindereinzelturnfest in Minden. Silber und Bronze bleiben nicht aus. 

Ein sportliches Wochenende liegt hinter den Turnerinnen der Turngemeinde (TG) Ennigloh. Von über 180 Teilnehmern ging die TG Ennigloh Gerätturnabteilung weiblich mit 14 Turnerinnen in Minden an den Start. Ausgerichtet wurde der Wettkampf vom Minden-Ravensberger Turngau. Geturnt wurde nach den Pflichtstufen (P-Stufe, 1-5) des Deutschen Turner Bundes (DTB) an den Geräten Boden, Balken/Parallelbarren, Sprung und Reck. Da es sich um einen Einzelwettkampf handelte, konnten die Turnerinnen individuell drei Disziplinen auswählen, in welchen sie antreten wollten. Die Wettkampfgruppen wurden nach Jahrgängen gestaffelt. Im Wettkampf 5 (Jg. 2011/12) meisterte Lucy Süllwald am Zittergerät Balken die Übung sehr souverän und problemlos. Sie bekam die volle Punktzahl von 13 Punkten. Ihre Vereinskollegin Melody Wilke zeigte eine saubere Bodenübung (P3) und bekam 12,4 Punkte von möglichen 13 Punkten. Lucy setzte sich gegen 21 Konkurrentinnen durch, erturnte sich den ersten Platz und glänzte mit einer Gesamtwertung von 37,7 Punkten. Melody Wilke, ebenfalls WK 5, schrammte um wenige Zehntel am Treppchen vorbei und erzielte einen tollen vierten Platz. Karina Voigt startete im WK 4 (Jg. 2009/10). Sie zeigte eine saubere P3-Übung am Boden und landete auf dem sechsten Platz von erneut über 20 Teilnehmerinnen in dieser Wettkampfklasse.

In der größten Wettkampfklasse des Tages (Jg. 2007/08) mit 44 Teilnehmerinnen (WK 3) starteten Celina Stoppkotte, Selina Melissa Celebi und Jana Hannig für die TGE. Celina erreichte am Reck gute 14,6 von 15 Punkten, Selina glich ihren Sturz am Balken mit einer sehenswerten P5-Übung am Reck aus und Jana Hannig bekam am Boden lediglich 0,1P Abzug und wurde für ihre saubere technische Ausführung mit 14,9 Punkten belohnt. In dieser Wettkampfklasse belegte das Ennigloher Trio gleich das ganze Podest: Celina Stoppkotte erturnte sich die Bronzemedaille, Selina Melissa Celebi erklomm den zweiten Platz und ergatterte somit Silber und Jana Hannig erreichte ganze 43,55 Punkte, welches gleichzeitig die Tageshöchstwertung war,  und sicherte sich vor ihren Vereinskolleginnen die Goldmedaille.

Acht TGE-Turnerinnen starteten neben 22 weiteren Konkurrentinnen im WK 2 (Jg. 2005/06). Hier wurde die TGE von Meike Neus, Mia Rössing, Frederike Müller, Leonie Reimer, Leonie Henke, Alisha Mertes, Sascha Käthler und Fia Völler repräsentiert. Meike erturnte sich die volle Punktzahl von 14 am Sprung und zeigte einen perfekten Grätschwinkelsprung, die saubere Bodenübung von Mia wurde mit 12,55 von 13 möglichen Punkten belohnt und Frederike zeigte trotz Erkältung eine tolle Bodenübung mit nur 0,1 Abzug von 15 möglichen Punkten. Leonie Henke zeigte am Sprung einen Salto und erreichte 13,6 Punkte und ihre Namensverwandte, Leonie Reimer, erzielte tolle 13,9 Punkte mit ihrer Übung am Reck.

Alisha überzeugte die Kampfrichter mit einer guten P4 am Reck und für die P5-Übung am Boden wurde Sascha mit 14,6 Punkten belohnt. Fia zeigte eine makellose Balkenübung (P5) und erturnte sich unglaubliche 15 Punkte.

Auch in dieser Wettkampfklasse besetzte die TGE komplett das Siegerpodest: Leonie Henke landete auf dem dritten Platz, Silber für Meike Neus und Fia Völler ergriff die dritte Goldmedaille für die TG Ennigloh mit 43,3 Punkten an diesem Tag. Leonie Reimer (5.), Sascha (6.) und Frederike (7.) lieferten ein Kopf-an-Kopf-Rennen, Alisha (9.) und Mia (15.) platzierten sich im guten vorderen Mittelfeld.

Für 6 von 14 Mädchen war es der erste Wettkampf, den sie bestritten haben. Dieser wird bei allen in positiver Erinnerung bleiben. Die Turnerinnen, Eltern und Trainer der TG Ennigloh sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und freuen sich jetzt schon auf weitere gemeinsame Wettkämpfe.

Unterstützt wurden die Trainer Norbert Klavei, Zara und Grace Ulrich von Kampfrichterin und Nachwuchs-Gruppenhelferin Nikola Voigt. Auch „TG Eddy“, das Gruppenmaskottchen, wird die Mädchen auf zukünftigen Wettkämpfen weiter begleiten. Zum Pressebericht

Sind stolz auf ihre Leistungen: Sascha Käthler (oben, v.l.), Alisha Mertes, Goldträgerin Fia Völler, Leonie Reimer, Frederike Müller, Mia Rössing, Leonie Henke; unten v.l.: Celina Stoppkotte, Selina Melissa Celebi, Karina Voigt, die Goldträgerinnen Jana Hannig und Lucy Süllwald, Meike Neus und Melody Wilke. Neues Maskottchen, unten, Mitte: „TG Eddy“.